Warmfront im Satbild

Weil das Satbild heute so schön deutlich den typischen Aufzug einer Warmfront zeigt, will ich Euch das Bild nicht vorenthalten. Das Satbild selbst stammt von Wetterspiegel.de.

Eine typische Warmfront kündigt sich mit hohen Schleierwolken (Cirrus) an. Mit der Zeit und anrückender Front werden die Wolkenstockwerke zum Boden hin immer dichter. Im Satbild zeigen sich diese mächtigen Wolken an den immer dunkleren Grautönen. Allerdings ist die Warmfront in diesem Fall bei uns recht schwach ausgeprägt, weil die vorherrschende Luftmasse, auf die sie aufgleitet, auch nicht gerade kühl war. Deshalb ist die Warmfront auch nur schwach wetteraktiv, d.h. sie bringt uns keine oder kaum Niederschläge.

Etwas untypisch für eine Warmfront ist die sehr starke Auflockerung direkt hinter der Frontlinie (auf dem Bild mitten über Frankreich zu erkennen). Das hängt damit zusammen, dass dort für diese Jahreszeit noch extrem warme subtropische Luft heran geführt wird, die entsprechend mehr Wasser aufnehmen kann und die Luft deshalb "abtrocknet". Sehr schön ist diese Warmluftblase in der 850 hPa-Temperaturkarte von wetter3.de zu sehen. Sie zeigt die Lufttemperatur in einer Höhe von etwa 1500m. Diese warme Luft wird auch dafür sorgen, dass es am Donnerstag nochmal einen besonders warmen Oktobertag bei uns geben wird.
Share on Google Plus