Flugwetter 07.06.07: Ab in die Mitte

Da haben wir schon einen Feiertag, der ein verlängertes Fliegerwochenende erlaubt, und dann spielt das Wetter nicht so richtig mit. Die schwül-warm-labil-gewittrige Wetterlage bleibt uns noch ein paar Tage erhalten. Eindeutige Empfehlungen für ein Reiseziel mit Fluggarantie sind da nicht möglich, weshalb ich meinen ursprünglichen Plan, eine 4-Tages-Prognose zu liefern, fallen gelassen habe. Bei so einem Wetter sind Kürzestfristprognosen gefragt, um von Tag zu Tag das Beste draus zu machen.

Für den Feiertagsdonnerstag lautet mein Tipp: Ab in die Mitte. Im Osten, im Süden und im Westen herrscht schauer- und gewitterträchtige Luft vor. Aber im Zentrum Deutschlands, also rund um Hessen, sollte ein ganz schöner Tag anstehen. Im Hochsauerland oder in der Rhön könnte mit etwas Glück der ganze Tag ein toller Sommertag werden, bei Wind aus Ost bis SO.

Der Großraum Eifel hingegen ist ein Wackelkandidat. Im Westen liegt ein Niederschlagsgebiet (s. Karte, Quelle: meteoblue), das sich bis zum Rhein hin auswirken kann. Vor allem am späteren Nachmittag steigt die Gewitterwahrscheinlichkeit zudem stark an, so dass die Auswahl des passenden Fluggebietes zum Lotteriespiel wird. Grundsätzlich sind an diesem Tag Ostgelände gefragt, z.B. Hönningen oder Boppard. Da Boppard die östlichste Lage hat, ist dort die Chance, ohne Schauer über den Tag zu kommen, am größten. Allerdings ist der Wind über Mittag eher zu stark prognostiziert, so dass man dort wohl erst am späteren Nachmittag in die Luft kommen kann.
Share on Google Plus