Wochenend-Flugwetter 29.09.07

Kurzfassung

Ein Samstag für die Tonne, ein Sonntag ohne Wonne.

Wetterlage + Flugprognosen


(Grafik: wetter3)
Die letzten Tage haben wir eine sehr "klassische" Wetterentwicklung erlebt: Ein Tiefdrucktrog stößt mit seiner kalten Luft bis weit in den Süden vor. Die kalte Luft fließt im Westen an den Alpen vorbei und trifft dort auf das noch recht warme Mittelmeer. Dadurch wird dort die Luft großflächig angehoben, ein Tief entsteht (das "berühmte" Genua-Tief) und saugt sich mit Wassermassen voll. Anschließend driftet dieses Tief über Norditalien an die Alpen, regnet und schneit einen Teil seiner Wasserfracht dort ab, rutscht dann über die Berge, trifft über Deutschland mit noch kälterer Luft zusammen, kann darum noch weniger das Wasser halten und regnet halt und regnet.

Langsam verlagert sich dieses Tief nun in Richtung Ostsee, doch am Samstag hat es die Mittelgebirge noch unter seiner wolkigen Fittiche. Die Starkregenfälle der vergangenen Tage klingen über der Eifel zwar ab, doch es kann immer wieder schauern. Zudem bläst dazu noch ein sehr böiger Wind. Zum Fliegen taugt das nicht.

Am Sonntag ist das Tief schon weiter nach Norden abgerückt, die Luft wird wieder wärmer (~15°C), es schauert so gut wie nicht mehr, aber für Flieger ist auch dann nicht viel zu holen. Der Wind weht über der Eifel sehr schwach aus heute kaum vorhersagbaren Richtungen (wandert über den Tag). Zum Soaren wird das wohl kaum reichen, Windenschlepp wäre vielleicht möglich, aber thermisch ist über dem feuchten Untergrund auch kaum etwas zu erwarten. Abgleiter in feuchte Wiesen sind angesagt...

Anderswo fliegen


Keine eindeutige Alternative.

Weitere Aussichten


Es wird wieder wärmer, aber noch kein "goldener" Oktober in Sicht. Eher abwechslungsreiches Schmuddelwetter.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus