Baumlandung

Es geschah am Sonntag in Lasserg: Ein Pilot hatte seine Bremsleine verdreht, versuchte das ganze in der Luft wieder zu entheddern und ging dabei so konzentriert zu Werke, dass er das Steuern glatt vergaß. Mit Rückenwind sauste er vor dem Startplatz vorbei. "Wo will er denn hin", entfuhr es noch einem Kollegen am Boden, als es auch schon krachte. Dank viel Glück im Unglück federten die dünnen Bäumchen den Einschlag weitgehend ab und waren sogar stabil genug, um den Piloten in 4m Höhe einigermaßen sicher hängen zu lassen. Die herbeigerufene Feuerwehr erlöste ihn aus der misslichen Lage und kümmerte sich sogar anschließend mit einem noch größeren Leiterwagen als auf dem Foto um die Schirmbergung. Der Pilot kam mit einem verstauchten Sprunggelenk davon.
Bei mir hinterlässt diese Geschichte ein mulmiges Gefühl: Zur gleichen Zeit waren andere Piloten in der Luft und in einem recht engen Aufwindband vor dem Hang unterwegs. Wie schnell kann es auch da wegen fehlender Umsicht oder Ablenkung eines Piloten zu brenzligen Situationen kommen...
Share on Google Plus