Geländedarstellung bei Google-Maps

In Google Maps kann man sich neuerdings nicht nur Karten und Satellitenbilder, sondern auch eine schattierte Geländedarstellung anzeigen lassen. Dafür muss man nur einfach den Button "Oberfläche" rechts oben in den Karten anklicken. Es ist ein tolles Feature für Flieger, weil man so auch ohne die 3D-Darstellung von Google Earth sehr gut den Verlauf von Höhenzügen und Tälern erkennen kann.

Für die Flugplanung kann das ebenso nützlich sein wie für die Nachbereitung. Denn mittlerweile können sogar auch die von Google-Earth bekannten kml-Dateien in Google Maps dargestellt werden. Dafür muss man nur anstatt einer Stadt o.ä. im Suchfenster den Link zu einer im Netz gespeicherten kml-Datei angeben. Das funktioniert teilweise auch mit Dateien aus den Datenbanken der OLC-Wettbewerbe wie xcontest.org (leider nicht mit xc.dhv.de). Als Beispiel habe ich hier mal ein Google-Maps in lu-glidz integriert. Die Karte zeigt das österreichische Ennstal mitsamt einem Flug vom Stoderzinken, den ich dort im vergangenen Mai 2007 machte. Wer die Grafik hier nicht sehen kann, sollte einfach diesem Link folgen.

Share on Google Plus