Neuer Streckenflug-Weltrekord

Gestern haben gleich drei Gleitschirmpiloten in Brasilien wohl einen neuen Streckenflugweltrekord aufgestellt. Frank Brown, Rafael Saladini und Marcelo Prieto flogen gemeinsam mit ihren Sol Tracer Schirmen von Quixada (Karte) aus quer über den flachen Nordosten Brasiliens (s. Foto, Quelle: Sol) bis Coelho Neto. Ersten GPS-Auswertungen zufolge landeten sie erst nach rund 462 km Luftlinie. Eine offizielle Flugauswertung liegt noch nicht vor. Der bisher von der FAI offiziell anerkannte Streckenflugrekord mit dem Gleitschirm liegt bei 423 km, geflogen von Will Gadd in Texas 2002.

Der neue Rekordflug ist nicht nur wegen der schieren Distanz sensationell. Ebenso ungewöhnlich ist, dass die drei Piloten die gesamte Strecke gemeinsam flogen. Der Start war bereits morgens früh um 7.30 Uhr bei völlig bedecktem Himmel. Erst später am Tag riss die Wolkendecke auf und sorgte für kräftigere Thermik. Gelandet wurde erst kurz nach Sonnenuntergang. Die Flüge fanden im Rahmen der Expedition Nordeste statt, einer alljährlich von SOL organisierten und finanzierten Streckenflug-Rekordjagd.

Nachtrag vom 16.11.: Laut Auswertung von Xcontest.org kommen die Flüge auf 467 km. Während des Fluges kamen die Piloten nie unter 1000m, waren also immer noch mindestens komfortable 400m über Grund. Hier die Links zu den Flügen von Prieto und Saladini.
Share on Google Plus