3000 m geknackt

Auch wenn ich selbst nicht dabei war, so freut es mich doch, wenn andere Piloten meine Prognosen fliegerisch bestätigen. Gestern hatte ich vom Supertemp geschrieben, der Flüge bis auf 3000m ermöglichen und auch bei späterem Start noch Flüge über 50 km erlauben könnte. Und genau das ist eingetreten.

Im XC-Cup sind gleich mehrere Flüge gemeldet, die die 3000er Marke geknackt haben. Ralf Böhm ist mit Startzeit 16:27 sogar noch über 70 km weit gekommen. Glückwunsch! Zugleich wird aber deutlich, dass solche Hammertage auch ihre Kehrseiten haben: Die Superblasen sind eher vereinzelte Monster. Sie zu treffen bedeutet auch Glück und kommt manchmal ganz unverhofft. Ich empfehle dazu die Lektüre des Flugkommentars von Lars Budack.

Der nächste vielleicht nutzbare Streckenflugtag könnte der Sonntag werden (allerdings ohne Supertemp). Mehr dazu morgen im Wochenendwetter.
Share on Google Plus