Jetzt kommen die thermischen Tage

Achtung Streckenflieger, aufgepasst! Jetzt kommen die thermischen Tage. Über unseren Köpfen baut sich derzeit ein Hoch auf bei eher kühlen Luftmassen in der Höhe. Sehr thermikträchtig!

Sehr schön erkennt man das an der Höhenwetterkarte vom Freitag. Die weißen Linien sind die Isobaren am Boden. Dort sieht man schon den kleinen Hochdruckkringel über Nordwestdeutschland. Die grüne Zunge rechts davon ist ein nach Osten abziehender Tiefdrucktrog, gefüllt mit kalter Höhenluft. Diese Kombination ergibt die besten Bedingungen zur Entstehung von kräftiger und relativ hochreichender Thermik. Die absinkende Luft im Hoch sorgt dabei freundlicherweise dafür, dass auf etwa 2000m MSL ein "schützende" Inversion beginnt. Ohne sie würde so ein System schnell explosiv überentwickeln. So aber liegt der Deckel drauf, und was darunter köchelt ergibt eine Thermik, die gut "durch" ist bzw. zieht - allerdings erst, wenn die morgendliche Bodeninversion weggeheizt ist. Und diese Bedingunge bleiben noch (leicht abschwächend) bis übers Wochenende bestehen.

Schwierig wird für die Gleitschirmflieger dieser Tage nur der Einstieg. Der Bodenwind ist ab Donnerstag eher schwach aus Ost prognostiziert. Das mindert die Soaringchancen. Man muss schon bereit und fähig sein, gleich in die nächstbeste Thermik einzusteigen und drin zu bleiben, auch wenn das Vario kreischt.
Share on Google Plus