Extrem böiger Vatertag 02.06.11

Auf den ersten Blick sieht das Wetter am Vatertag nach tollen Flugbedingungen aus. Viel Sonne und Wind aus NO. Aber an diesem Tag geht man lieber wandern und schwingt sich nicht in die Lüfte. Denn die Verhältnisse sind extrem böig. Aus 20 kmh Wind am Boden wird in der Höhe schnell 30-40 kmh, die dann in voller Stärke bis zum Boden durchschlagen können. (Die Böenkarte von wetter3.de zeigt die Situation am mittag. Zum Nachmittag hin sehen die Werte noch drastischer aus!) Wahrscheinlich wird nicht einmal am Abend, wenn die thermische Durchmischung nachlässt, der Wind soweit abflauen, dass noch ein ruhiges Abendsoaring möglich ist. Höchstens Drachenflieger könnten dann vielleicht spät noch auf ihre Kosten kommen. Schade.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

winDfried hat gesagt…

Hallo Lucian,
diese Warnung war völlig richtig.
Am Himmelfahrts-Donnerstag, wie auch am Freitag war es selbst mit dem Drachen so bockig und wild, dass es nach einer Stunde keinen Spaß mehr gemacht hat.
Besser waren diejenigen dran, die ihren Vaterpflichten am Boden nachgekommen sind.
Grüße, W.