Skywalks Ventilschirm

Skywalks Skycarver
Beim Ziellandewettbewerb vergangenes Wochenende auf der Wasserkuppe ist Armin Harich mit einem interessanten Prototypen von Skywalk geflogen. Armin ist Konstrukteur von Kites, die Skywalk unter der Marke Flysurfer anbietet. Der neue Flügel mit dem Namen Skycarver ist ein Hybride aus einem Gleitschirm und einem Kite. Er hat sehr kurze Leinen, eine eckige Grundform, und - auf dem Foto (Quelle: haudichraus.de) nicht zu sehen - Einlassöffnungen mit einer Ventilkonstruktion. Selbst wenn man den Schirm zu Boden bremst, hält er noch, wie bei Kites üblich, eine Weile seinen Innendruck und somit seine Form. Auf dem Obersegel besitzt er zudem mittig einen Reißverschluss - vielleicht als Überdruckventil oder einfach nur zum schnellen Luftablassen beim Einpacken.Der Skykarver soll ein sehr großes erfliegbares Geschwindigkeitsfenster besitzen.

Ob diese Konstruktionsweise zu einer EN-konformen Zulassung taugt, sei dahingestellt. Kann man mit einer per Innendruck versteiften Kappe Klapper ziehen? Ich finde es aber bemerkenswert, wie viele interessante neue Entwicklungen es gerade in letzter Zeit im Gleitschirmbereich gibt. Zweileiner, Haifischnase, Nur-Obersegel-Flügel, Ventilzellen... Offenbar haben Gleitschirme noch lange nicht das Reifestadium erreicht.
Share on Google Plus