Aus German Cup wird Paragliding Challenge

Der German Cup ist tot. Es lebe die Paragliding Challenge. So hat der DHV sich die Neuordnung seiner Einsteigerwettbewerbe vorgestellt.

Nachwuchs-Wettbewerbsflieger, die vielleicht eines Tages in der Liga mitfliegen wollen, müssen sich dafür nicht mehr durch erfolgreiche Teilnahme an mehreren Landesmeisterschaften qualifizieren. Stattdessen gibt es künftig einen zentralen Wettbewerb, die Paragliding Challenge. Sie ist geprägt durch eine intensive Betreuung der auf max. 60 Teilnehmer limitierte Wettbewerberzahl. Dazu zählen Einführung ins Fluggebiet, Briefing und Debriefing, Tipps zum Wettbewerbsfliegen etc. Betreuer ist Achim Joos.

Die erste Paragliding Challenge im neuen Format findet vom 18. bis 23. August in Greifenburg statt. Mehr Infos gibt es in der offiziellen Ausschreibung. Zugleich läuft auch schon die Online-Anmeldung. Eine Teilnahme kostet 130 Euro.
Share on Google Plus