Der Ultimative Abstieg - preisgekrönt

Im Frühjahr 2011 machten sich die zwei Nepalesen Sano Babu Sunuwar and Lakpa Tsheri Sherpa auf zu einem ungewöhnlichen Projekt. Sie erklommen den Mt. Everest, flogen von dort mit einem Tandem wieder hinab, um anschließend mit Wildwasserkajaks über die Stromschnellen des Ganges bis zum Meer zu fahren. Dafür sind sie jetzt von National Geographic zu den Abenteurern des Jahres in der Publikumswertung gewählt worden. Interessanterweise hatte Babu vor dem Aufstieg kaum Erfahrung mit Hochgebirgsexpeditionen, während Lakpa nicht schwimmen und Kajak fahren konnte. Mehr Details und Bilder zu der Reise gibt es hier, dazu auch noch ein Video.
Share on Google Plus