Überraschung: Winter mit Thermik

Der vergangene Sonntag entpuppte sich für viele Piloten als überraschend guter Flugtag. Geflogen wurde im Großraum Eifel an diversen Fluggebieten mit Hang-Ausrichtung Südost bis Ost, u.a. in Hönningen, Boppard, Lasserg, Rachtig... Interessant war die Erfahrung, dass selbst so früh im Jahr sich gute Thermik entwickeln kann.


Die tiefen Temperaturen, der trocken-schneefreie Untergrund, die trockene Luft und ein sehr guter Gradient machten es möglich. War das vorherzusehen? Am Freitag noch nicht so eindeutig, aber am Sonntag morgen zeigten die neuesten Modellrechnungen sehr interessante Temp-Prognosen. Auch die Thermikkarten des RASP-Modells für die Region deuteten erfliegbare Thermikhöhen von rund 1000 Meter MSL an. Und tatsächlich: Einige Piloten schafften es bis über 900 Meter aufzudrehen und so kleine Streckenflüge in Angriff zu nehmen, unter anderem nachzuschauen in der Tagesflugliste des XC-Cup. Die Saison ist eröffnet.
Share on Google Plus