Rekordflug in den Westalpen

Screenshot von www.xcontest.org
Wenn es um lange Streckenflüge geht, muss man sich diesen Namen merken: Thomas Puthod. Der französische Pilot fällt immer wieder durch neue Höchstleistungen auf. 2010 flog er in Spanien 312 km freie Strecke auf einer bis dahin kaum probierten Route. Im gleichen Jahr gelang ihm in Frankreich ein 258 km flaches Dreieck. Jetzt hat er rund um Annecy noch einen drauf gesetzt. Gestern ist er von Montgirod aus ein 270 km FAI-Dreieck geflogen. Das ist vermutlich ein neuer FAI-Rekord - auch wenn die offizielle Bestätigung dafür noch aussteht.

Dieser Flug zeigt, dass Rekordflüge nicht unbedingt in den üblichen Top-Fluggebieten der Zentralalpen starten müssen. Bei intelligenter Streckenwahl und mit einem leistungsstarken Schirm (Ozone R11) geht es auch anderswo.
Share on Google Plus