Batlite kommt - aber auch nur mit Lasttest

Batlite 1.8. // Foto: Adrenaline Paragliders
Ozone hat mit dem XXLite als Single-Skin-Gleitschirm nicht nur eine neue Form von Gleitschirm definiert, sondern damit auch einen überraschenden Verkaufserfolg gelandet. Und das, obwohl der Schirm nur einen EN-Lasttest absolviert hat.

Der spanische Hersteller Adrenaline Paragliders will da wohl nicht hinten anstehen. Auch er entwickelt seit geraumer Zeit seinen Einsegler Batlite, deutete auf der Internetseite aber stets an, diesen voll nach EN zertifizieren zu wollen. Das ist nun offenbar (erst einmal?) vom Tisch. Wohl aus Sorge, Ozone könne mit dem XXLite als Pionier schon ein Großteil des Marktes abräumen, will auch Adrenaline den Batlite jetzt nur mit Lasttest auf den Markt bringen, und das nach eigenen Angaben möglichst bald. Der Preis soll bei 1488 Euro plus Steuern und Versand liegen, was auf etwa 1800 Euro netto hinauslaufen dürfte. Das liegt immerhin rund 400 Euro unter dem Listenpreis des XXLite.

Adrenaline hat mittlerweile auch ein paar technische Details zum Batlite veröffentlicht bzw. präzisiert. Gewicht von 1,8 bis 2,1 kg je nach Größe, Trimmgeschwindigkeit von 30 kmh, beschleunigt 35 kmh. Interessant ist die angegebene Mindestgeschwindigkeit von weniger als 20 kmh, was auf dem Papier zumindest deutlich langsamer wäre als der XXLite. Der Batlite soll zudem eine Gleitzahl von 6,8 erreichen.

Mit Spannung dürften die ersten Vergleichsflüge erwartet werden. Wer macht da das Rennen: Der minimalistische XXlite, oder der mit seinem größeren Geschwindigkeitsfenster und Beschleuniger etwas alltagstauglichere, wenn auch schwerere Batlite?
Share on Google Plus