Winterflugfreuden

Auch in den Mittelgebirgen kann man im Winter seine Walk&Fly-Freuden haben. Am Samstag stiefelten gleich 9 Piloten in Hönningen zum Oststart, um sich von dort in die Lüfte zu schwingen. Der Wind war schwächer als vorhergesagt, dafür entwickelte sich in der kalten Luft unter der grauen Bewölkung eine interessante Siedlungsthermik. Eng und bockig wie im Frühjahr, nur nicht ganz so stark. Für eine kleine Startüberhöhung und ein paar Kreise hat es manchem gereicht. // Foto: lu-glidz
Share on Google Plus

4 Kommentare:

Hartmut Schlegel hat gesagt…

Wow, was für ein tolles Foto. Wie hast Du es gemacht? Hartmut

Lucian Haas hat gesagt…

Hartmut, es war ein ganz normales Bild. Habe nur noch in die Picasa Trickkiste gegriffen, um mit diesem Zoomeffekt das ganze ein bisschen interessanter zu gestalten.

Jens Hackenberg hat gesagt…

Die Winterthermik am Samstag war wirklich aussergewöhnlich gut, so auch am Brunsberg bei Höxter. Ein kleiner Bericht mit Bildern ist in meinem Blog unter www.hangstarter.de nachzulesen.

Viele Grüße,
Hacki

Lucian Haas hat gesagt…

Hey Jens, klasse. Ich habe immer auf ein wenige Sonne gehofft, damit der Ofen auch in Hönningen anspringt. Blieb leider grau, dennoch schön.