Packen mit gestreckten Leinen

Gestreckte Leinen können keine Knoten bilden. Wer das auch beim Packen beherzigt, kann sich vor manchem Ärger am Startplatz bewahren. Im folgenden Video stelle ich eine Packmethode mit Zellenpacksack vor, die diesem Credo folgt und mit der ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Der Swing Mistral 7, den ich hier packe, hat sehr viel dünne Zahnseide in der Galerie. Wenn die sich locker umeinanderschlingt, ist schnell mal ein kleiner Knoten drin. Anfangs habe ich darüber häufiger geflucht. Doch seitdem ich diese angepasste Pack- und Auspackweise praktiziere, bin ich von Knötchen verschönt geblieben.

Das Prozedere ist einfach: Nach der Landung rafft man den Schirm normal zur Tulpe zusammen und legt diese auf den Zellenpacksack ab. Dabei achtet man darauf, die Galerieleinen immer gestreckt und so kurz wie möglich zu halten. Die als Kringel aufgewickelten Leinen legt man dann in die Schirmmitte. Zuvor zupft man aber noch ein Stück des Untersegels als Stoffnase zurecht, über die man diesen Kringel legt. Biegt man die Nase nun einfach um, ist der Leinenkringel als Bündel quasi fixiert. Es folgt das Fixieren der Eintrittskante und dann das Packen des restlichen Schirmes.

Beim Auspacken geht man in umgekehrter Reihenfolge vor: Man öffnet den Zellenpacksach und die Fixierung der Eintrittskante. Nun greift man in die Mitte des Schirmes und nimmt das dort noch immer um die Stoffnase liegende Leinenbündel in die Hand, hält es hoch und streckt damit gleich alle Galerieleinen. Hier kann schon eine erste Sichtkontrolle aus der Nähe erfolgen. Nun hebt man den Schirm einfach so in die Höhe und legt ihm am Startplatz als wurstartige Tulpe ab. Mit etwas Wind kann man ihn direkt aus dieser Lage anlupfen, um den Schirm schön sortiert und ohne Leinensalat startfertig abzusetzen.

Das ganze mal im Zeitraffer demonstriert, zeigt folgendes Video. Bitte seht mir die schlechte Kompressionsqualität nach. Ich bin youtube-unerfahren. Aber ich denke auch ohne HD wird klar, um was es geht.



Wie ihr im Video seht, lasse ich meinen Schirm am Gurtzeug. Die Technik funktioniert freilich auch, wenn man den Schirm vom Gurtzeug trennt. Dafür empfehle ich, den Schirm bis zum Fixieren der Eintrittskante am Gurtzeug zu belassen, das Gurtzeug dabei aber direkt an der Bremskante abzusetzen. Erst kurz vor dem Schließen des Packschlauchs kann man dann noch die Tragegurte lösen und verstauen.

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren!
Share on Google Plus