Wolkenflug mit Wasserung

Horacio Llorens fernab der Insel im Wasser // Foto: H. Llorens, Facebook
Der spanische Acro-Pilot Horacio Llorens hatte kürzlich Glück im Unglück. Beim Fliegen über einer pazifischen Insel geriet er in eine Wolke und verlor die Orientierung. Als er endlich wieder aus der Wolke heraus kam und Sicht hatte, musste er feststellen, dass er sich auf der Leeseite der Insel befand, allerdings nicht mehr über Land, sondern schon 5 Kilometer entfernt über Wasser. Gegen den Wind hatte er keine Chance zurückzukommen. Er musste im Wasser landen.

Glücklicherweise funktionierte sein Funkgerät noch. So konnte er seine Reisebegleiter mit einem Boot zu ihm lotsen. Bis dahin musste er allerdings zwei Stunden im Wasser ausharren. Der Protektor seines Delight-Gurtzeuges gab ihm Auftrieb. Seine größten Sorgen galten allein den Haien, die es dort in den Gewässern gibt, berichtet er auf seiner Facebook-Seite.
Share on Google Plus