Moschi fliegt beinahe in Easy-Jet Maschine

Am vergangenen Wochenende ist es in Südengland fast zu einem Zusammenstoß zwischen einer Passagiermaschine von Easy Jet und einem motorisierten Gleitschirm gekommen. Wie verschiedene britische Zeitung berichten, befand sich das Flugzeug in rund 700 Meter Höhe im Landeanflug auf den Flughafen Newquay, als die Piloten im Luftraum D plötzlich in nur 50 Meter Entfernung einen roten motorisierten Gleitschirm sahen.

Der ernste Vorfall geschah im Luftraum der Klasse D, in dem sich der Moschi-Pilot nicht hätte aufhalten dürfen. Nach einem ähnlichen "Near Miss" im vergangenen Sommer mit einem Motorschirm befürchten Gleitschirmpiloten in Großbritannien nun Einschränkungen durch die Luftaufsicht. Vor allem die Motorschirmfliegerei könnte in Zukunft strikter reguliert werden.
Share on Google Plus

3 Kommentare:

Armin Harich hat gesagt…

Hi Lucian.

Nach meiner Info war es Luftraum G Hier meine Quelle:
http://www.airproxboard.org.uk/docs/423/2013082.pdf

Lucian Haas hat gesagt…

Armin, Deine Quelle bezieht sich auf den Vorfall im Sommer 2013, nicht auf den jüngsten Near Miss.

Lucian Haas hat gesagt…

Armin, Deine Quelle bezieht sich auf den Vorfall im Sommer 2013, nicht auf den jüngsten Near Miss.