Unfälle beim Stubai-Cup

Am vergangenen Wochenende war Stubai-Cup im Stubai-Tal. Bei tollstem Flugwetter war der Ansturm auf die Testschirme groß. Überschattet wurde das Event von einigen Unfällen.

Am Samstag fiel ein russischer Pilot laut Medienberichten nach einem Klapper in die Bäume. Nur kurz später ereilte einen deutschen Piloten das gleiche Schicksal, als er über die Absturzstelle flog, um nach dem ersten Verunglückten zu schauen. Er hing dann nur 100 Meter entfernt in den Tannen. Beide Piloten wurden per Hubschrauber mit einem Seil aus den Bäumen gezogen.

Am Sonntag stießen laut Regionews zwei Piloten 200 Meter über dem Landeplatz zusammen. Einer konnte seinen Schirm wieder unter Kontrolle bringen, der andere stürzte ab und wurde per Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Sascha Boehringer hat gesagt…

Ein Glück ist dem abgestürzten Piloten nichts passiert und darf das Krankenhaus wieder verlassen.
Ich kann nur sagen, er hatte einen Mega Schutzengel.

Sascha