Lufträume auf einen Blick

Airspace.Xcontest.Org bietet eine gelungene Luftraumanzeige über zoombaren Google-Maps
Die Macher des xcontest.org haben eine neue, eigenständige Seite ins Netz gestellt, in denen die Lufträume vieler europäischer und einiger ferner Länder dargestellt sind: airspace.xcontest.org ist ein guter Einstieg, wenn man sich schnell einen Überblick der Luftraumsituation an einem Reiseziel verschaffen will.

Die Daten selbst sind "nach bestem Wissen" zusammengestellt, können aber dennoch Fehler enthalten, d.h. sie ersetzen keine offiziellen, aktuellen Flugkarten. Doch für Gleitschirmflieger ist derzeit online kaum etwas besseres verfügbar - zumal man sich mit einem Mausklick an die entsprechenden Stellen in den Karten detailliertere Informationen zu jeweiligen Sektor eines Flugraumes anzeigen lassen kann. Die Höhenangaben gibt es dabei wahlweise in Fuß oder Meter.

Zuguterletzt kann man die Lufträume ausgewählter Länder auch noch als txt-Datei downloaden, um sie für andere Zwecke wie GPS etc. weiter verwenden zu können.

Als wertvolle Seite hat Airspace es gleich in die lu-glidz Linkliste geschafft.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Armin Harich hat gesagt…

Luftraumdaten sind wichtig für uns. Die Daten für Deutschland sind auf dieser Seite aber mind 1 Jahr veraltet. Das ist sehr gefährlich. Der Luftraum über dem Melibokus und Coleman ist nun frei, aber auf der Karte ist noch nicht drin. Es hat auch Vorteile Aktuelles Kartenmaterial zu nutzen.
Aktuell ist http://maps.openaip.net/ die ihre durch Daten bei der DFS direkt kaufen sie dafür aber stimmen. Oder direkt bei der DFS anmelden und online die ICAO-Karte anschauen. Um der Verpflichtung nachzukommen die NOTAMS für Streckenflüge zu lesen muss man sich hier eh anmelden.
Ich habe immer aktuelle Karten von der DFS auf meiner FreeFlight App. Dann kann ich fast nix mehr falsch machen beim Fliegen.