Coupe Icare - Splitter (4)

Auch nach dem Ende des Coupe Icare tröpfeln noch ein paar Neuigkeiten bei lu-glidz ein.

Air Design
Die Österreicher um Konstrukteur Stephan Stieglair setzen verstärkt auf Leichtschirme. So wird in Kürze die Leichtversion des Rise 2 (EN-B) als Rise 2 Superlight auf den Markt kommen. Er soll rund 1,4 Kilogramm weniger wiegen, was rund 4,1 kg Schirmgewicht in der Größe M entspricht. Auch den EN-A Schirm Eazy gibt es bald als Superlight-Version. Besonders interessant wird hier die Größe XXS: Mit einer Zulassung als EN-A in einem Gewichtsbereich von 50 bis 80 Kilogramm soll dieser Eazy Superlight nicht nur für besonders leichte Piloten geeignet sein, sondern auch als sicherer wie spaßiger Bergschirm mit Miniwing-Charakter die Hike&Fly Enthusiasten ansprechen. Als echter Mini-Wing kommt zudem noch SuSi 2, der gegenüber dem Ur-SuSi an Leistung und Flugkomfort gewonnen haben soll.

Neo
Die französische Marke war bisher mit ihrem extrem leichten Hike&Fly-Gurtzeug String  aufgefallen. In St. Hilaire zeigte Neo einige weitere innovative Ideen, v.a. für das Speed-Flying im Winter. Das neue Gurtzeug Body hat einen speziellen Schnitt, das an die Haltung des Körpers beim Skifahren angepasst ist. Passend dazu gibt es sogar einen passenden Ski-Overall, in dem das Body schon integriert ist - mit seitlichen Öffnungen für die Karabiner. Außerdem bietet Neo jetzt auch zwei Speedglider-Modelle an - für Anfänger und Fortgeschrittene. Sie weisen eine Besonderheit auf: Wer an den Bremsen zieht, verformt nicht nur die Hinterkante, sondern verkürzt damit zugleich auch die B-Ebene, verändert also insgesamt den Anstellwinkel.

TripleSeven
777 will in Kürze den Highend EN-B Rook 2 vorstellen, es wäre das erste "Nachfolgemodell" der noch jungen slowenischen Marke. Ebenso in der Pipeline - nach einer sehr langen Entwicklungsgeschichte - ist der EN-D-Schirm King.

Compass
Der italienische Hersteller des bei Wettbewerbsfliegern beliebten Fluginstruments C-Pilot bringt gleich zwei neue Modelle auf den Markt: Das XC Pilot und das Easy Pilot. Beide bieten eine ähnliche Funktionalität wie das C-Pilot, also die volle Wettbewerbstauglichkeit, allerdings mit kleineren Bildschirmen. Das Easy Pilot hat dabei nur ein Graustufen-Display und kann keine Karten darstellen. Beide Versionen sollen auch als Livetracker übers Handynetz genutzt werden können.

Skywalk
Im Frühjahr 2015 soll der neue EN-C-Flügel Cayenne 5 auf den Markt kommen. Im Vergleich zum Cayenne 4 soll er natürlich etwas leistungsstärker werden, allerdings wird er wohl auch etwas anspruchsvoller zu fliegen sein, um den Klassenunterschied zu modernen Highend-B-Schirmen zu erhalten.

Share on Google Plus