Warnung von Kortel zu Rettungsgriffen

Wird der überstehende Nylondraht auf einer Seite kürzer, wenn man auf der anderen
daran zieht, sollte der Rettungsgriff ausgetauscht werden. // Quelle: Kortel
Kortel hat heute auf seiner Webseite einen Sicherheitshinweis veröffentlicht. Es geht um Rettungsgriffe der Gurtzeuge Kamasutra II, Karma II und dem Krashbox-Modul des Kuik II.

Bei einigen Griffen sind möglicherweise die  Nylondrähte, die das Rettungsfach verschließen, nicht richtig vernäht. Sie lassen sich im Griff verschieben (in der Länge ändern), was im Extremfall zu Fehlauslösungen oder erschwerten Auslösungen der Rettung führen könnte.

Kortel rät den Piloten, die Griffe selbst zu testen: Bleiben die Nylondrähte am Platz, wenn man auf einer Seite daran zieht, ist alles ok. Lassen sie sich im Griff verschieben, sollte man Kortel kontaktieren, um einen neuen, intakten Griff zu erhalten. Auf der Webseite von Kortel gibt es dazu mehr Bilder und Infos.
Share on Google Plus