5 XC-Tipps von 777

XC-Tipps auf dem Innenpacksack eines Rook 2 von Triple Seven.
Wie wird man zum besseren Flieger? Am besten, indem man sich immer wieder gute Tipps holt, beherzigt und vor allem auch wiederholt. Das haben sich die Valic-Brüder offenbar auch gedacht, als sie die Innensäcke ihrer Gleitschirme der Marke Triple Seven designten.

Es lohnt sich, beim Auspacken einen Blick darauf zu werfen. Denn auf dem Stoff prangen gleich 5 gute Tipps fürs XC-Fliegen, die auch nach 100 und mehr Flügen nichts an Aktualität verlieren. Hier übersetzt zum Mitlesen:

1. Beherrsche Deine Ausrüstung und die Flugtechniken. Vor allem lerne effizient zu steigen. Das musst Du üben, besonders in schwachen Bedingungen. Fürchte Dich nicht abzusaufen. Nimm an Sicherheits- und Streckenflugtrainings teil. Lerne Deinen Schirm im gesamten Geschwindigkeitsbereich sicher zu beherrschen.

2. Wenn Du in einer schwachen Thermik kreist, lass Dich treiben auf der Suche nach besserem Steigen. Wenn Du einen stärkeren Steigkern triffst, drehe enger ein.

3. Kenne die Theorie der Thermikentstehung und folge ihr. Stelle Dir Thermiken vor, und wenn Du auf eine triffst, dann schaue nach unten und überlege: Wo kommt sie her? Was war der Auslöser? Schau Dich um, schau Dich um, schau Dich um. Nimm jeden kleinen Hinweis und nutze Deine Chance.

4. Plane Deine Strecken schon zu Hause und lass dabei Deiner Phantasie freien Lauf. So wirst Du am Startplatz schon Dein Ziel vor Augen haben. Es wird Dir dann nicht mehr passieren, dass Du plötzlich an der Wolkenbasis klebst und gar nicht weißt, wohin.

5. Fliege zusammen mit Freunden und hab' Spaß! Teile Deine schönen Erlebnisse. Stelle Fragen und vergiß nie die erste Regel der Luftfahrt: Habe immer eine zweite Alternative oder einen Plan B parat.
Share on Google Plus