Speedrekordhalter Gregory Knudson tödlich verunglückt

100 Kilometer out-and-return mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,34 km/h, 200 Kilometer out-and-return mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36,22 km/h. Mit diesen Rekorden steht der aus den USA stammende, luxemburgische Gleitschirmpilot Gregory Knudson in den Büchern der FAI. Beide hat er beim sogenannten Powersoaren (starker Hangwind, starke Thermik) im Kerio Valley in Kenia aufgestellt. Weitere Rekorde wird die Welt von ihm leider nicht mehr erleben. Der 55-jährige ist am 14. Juli kurz nach dem Start zu einem Flug vom Treh in den Vogesen aus geringer Höhe abgestürzt und wenig später infolge der erlittenen Verletzungen gestorben, wie das Luxemburger Wort berichtet.

Auf ABC-News ist noch eine Videodokumentation von Knudsons Rekordjagd im Kerio Valley zu sehen:

Share on Google Plus