ASI stoppt Flynet-App und -Track

Der Schweizer Vario-Hersteller Advanced Sport Instrument (ASI) hatte bisher zu seinen Bluetooth-Varios Flynet 3 und Flynet XC eine passende App, mit der sich die gelieferten Daten auf Android- oder iOS-Smartphones darstellen ließen. Jetzt hat ASI verkündet, die Unterstützung und weitere Entwicklung dieser Apps einzustellen. Gleiches gilt auch für den eigenen Livetracking-Server Flynet-Track.

Diese Entscheidung ist im Grunde ein logischer Schritt. Mittlerweile gibt es eine Reihe anderer, verbreiteter Smartvario-Apps am Markt, die das Bluetooth-Datenformat der Flynet-Varios auslesen können. Die von diesen Apps gebotenen Funktionalitäten wie Dreiecks-Rechner, Wettbewerbsunterstützung etc. auch in einer proprietären markengebundenen App zu bieten und weiter zu entwickeln, würde viel Aufwand bedeuten, der sich kaum lohnen dürfte.

Anfangs war die eigene App für ASI noch wichtig, um Kunden überhaupt eine Darstellungsplattform bieten zu können, da die meisten Smartphone-Flugsoftwareprogramme noch nicht mit Flynet kompatibel waren. Mittlerweile umfasst die Liste der kompatiblen Apps auf der ASI-Homepage die gängigsten Programme wie u.a. XCSoar, FlyMe, XCTrack, FreeFlight oder FlySkyHy.
Share on Google Plus