Ein kleiner Mediencoup

Mit eindrucksvollen Gleitschirmbildern schaffen es drei Fotografen bis in die Massenmedien.

Gleitschirmbilder mit Wow-Effekt auf Bild.de // Quelle: Screenshot
Es kommt selten vor, dass das Gleitschirmfliegen mit viel positiver Attitüde in auflagenstarken Medien zu finden ist. Typischerweise liest man eher Schlagzeilen wie "Gleitschirmflieger brachte 50 Menschen in Lebensgefahr", "Deutscher Paraglider überlebte Horror-Absturz" oder "Horror-Sturz: Fallschirme verknoten sich in der Luft".

Aktuell sind allerdings gleich in zwei reichweitenstarken Nachrichtenportalen -  Bild.de und Spiegel-Online - umfangreiche, aber auch nahezu identische Bildstrecken mit dem gewissen Wow-Faktor rund ums Gleitschirmfliegen zu finden.

Da haben die drei in der Paragleiterszene bekannten Fotografen Andreas Busslinger, Martin Scheel und Felix Wölk einen kleinen Mediencoup gelandet. Kürzlich ist von ihnen ein gemeinsamer Bildband im Bruckmann Verlag erschienen. "Gleitschirmfliegen weltweit. 30 traumhafte Fluggebiete" stellt vor, was der Titel schon sagt: 30 traumhafte Fluggebiete. Und da die Bilder davon so reizvoll sind, kann man offenbar auch Redaktionen jenseits der klassischen Fliegermagazine dafür gewinnen, eine Auswahl davon vorzustellen.
Share on Google Plus