Im Auge des Putterersees

Neulich habe ich als Referent bei einem Presse-Seminar des DHV über die Möglichkeit gesprochen, mit "Schmuckbildern" die Schönheit des Gleitschirmfliegens in die Medien zu tragen. Abseits von Action und der Verliebtheit der Fotografen in den Schirm als Sportgerät bieten sich uns im Flug auch immer wieder ästhetische Momente solitärer Magie. Wenn wir etwa am Ende einer herbstlichen Hike-and-Fly-Tour uns klein gespiegelt wiederfinden im Auge eines ruhigen Moorsees, dessen Uferbäume wie Wimpern wirken. Derartige Perspektivwechsel haben Flieger den Fußgängern voraus. Über den Dingen zu schweben bietet auch die Gelegenheit, tief in sie einzutauchen.

Das Foto von Werner Luidolt zeigt einen Moment beim Überflug des Putterersees bei Aigen im Ennstal.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Theo hat gesagt…

Lucian, Du sprichst mir mal wieder absolut aus der Seele ... genauso ist es! LG Theo