Einstieg ins Liegegurtzeug - eine Anleitung

Greg Hamerton von Flybubble.com zeigt in einem Video drei nützliche Methoden, wie man am besten in ein Liegegurtzeug einsteigt.

Greg Hamerton demonstriert den Einstieg in den Beinsack.
// Quelle: Youtube-Screenshot
Wer mit Liegegurtzeugen fliegt, hat manchmal damit zu kämpfen, ohne größere Hilfe mit den Beinen in den Beinsack hineinzukommen.

In einem Video auf dem Youtube-Channel der britischen Flugschule Flybubble zeigt Greg Hamerton, wo die häufigsten Fehler liegen und wie man es besser machen kann. Hinweis: Das Video ist auf Englisch, aber gut zu verstehen.

Greg demonstriert drei unterschiedliche Methoden: nur mit Beinarbeit, unter Zuhilfenahme einer Hand und mit Hilfe einer Schnur. Nicht alle werden bei allen Gurtzeugen gleichermaßen funktionieren. Man muss also auch probieren, was einem am Ende am besten passt. Grundsätzlich sind die Techniken aber ein guter Start für eigene Versuche.

Interessant sind auch die Details mancher Tricks. Bei der dritten Methode beispielsweise, bei der es darum geht, den Beinsack mit einer (Gummi-)Schnur am Schuh zu befestigen, um ihn zum Einstieg nach vorne ziehen zu können, ist die Befestigung dieser Schnur so einfach wie genial gelöst. Anstelle einer Schlaufe, die man ums Bein schlingt, oder einen Karabiner, den man irgendwo einhängt, empfiehlt Gred einfach einen Knoten am losen Ende der Schnur. Diesen Knoten kann man einfach unter das fest gezogen Schuhbändel schieben und damit arretieren. Im Video wird dies ab 4:20 gezeigt.

Share on Google Plus

1 Kommentare:

Raphael hat gesagt…

Sehr gute Erklärung von Flybubble. Besonders, dass man darauf achtet welche Seite die Öffnung ist. Ich habe hier: http://www.flypara.ch/gut-zu-wissen/436-beinsack-leichter-einholen, auch eine Lösung mit Karabiner. Es gibt verschiedene billigst Karabiner in den Do-it-yourself oder Outdoor-Läden. cheers