Flymaster bietet SIM-Karte fürs Livetracking

Das Livetracking wird immer beliebter. Doch welchen Datentarif soll man dafür nutzen? Flymaster bietet jetzt eine spezielle SIM-Karte an. 

Flymasters SIM-Karte fürs Livetracking.
Der portugiesische Flugelektronik-Hersteller Flymaster kann nicht nur gute Hardware entwickeln, sondern macht sich offensichtlich auch Gedanken über die praktische Nutzbarkeit der Geräte.

Einige Variomodelle von Flymaster bieten die Möglichkeit des Livetrackings über eine Mobilfunkverbindung. Dafür muss der Pilot nur eine passende SIM-Karte installieren. Allerdings stand man dabei bisher immer vor der Frage: Welchen (lokalen) Mobilfunkanbieter soll man wählen? Was ist, wenn man auch häufiger im Ausland fliegen geht? Day-Pass lösen, teures Roaming in Kauf nehmen?

Für derlei Probleme der Piloten hat Flymaster jetzt auch eine interessante Lösung gefunden. In Kooperation mit Vodafone bietet der Hersteller eine eigene SIM-Karte an. Diese hat ein fürs Livetracking unbegrenztes Volumen (im Grunde fallen ja auch gar nicht so viele Daten an) und gilt in einem Großteil der Länder der Welt. Zudem ist der Datendienst lokal nicht nur für Vodafone-Netze freigeschaltet, sondern in der Regel für mehrere Anbieter. Damit werden viel seltener Funklöcher auftreten, das Livetracking ist zuverlässiger.

Auch der Preis ist attraktiv. Die Flymaster-SIM kostet einmalig 8 Euro. Nach der Aktivierung ist der erste Monat kostenfrei. Anschließend gilt ein Abomodell: Für jeden weiteren Monat werden 2,99 Euro fällig, die Abrechnung und Abbuchung erfolgt über Paypal.
Share on Google Plus