Verschlussprobleme bei Finterwalder-Schnallen

Finsterwalder hat einen Sicherheitshinweis zu PL-Haken-Gurtschlössern veröffentlicht. Es kann vorkommen, dass sich bei den Schlössern der Sicherungsknopf löst. 

Gurtschlösser dieses Typs von Finsterwalder können Probleme
mit dem Sicherungsknopf aufweisen. // Quelle: Finsterwalder
Bei unbelasteten Gurtschlössern mit einem Defekt kann sich der Gurt aushaken, d.h. die Schlösser öffnen sich, wenn sich nicht mehr unter Zuglast stehen. Offenbar sind bei einer Produktionscharge, die nach dem 20. Mai 2015 hergestellt wurde, die metallenen Verschlussdeckel des Sicherungsknopfes (auf der Rückseite der Schließen) nicht immer korrekt verpresst. Alle Besitzer von Gurtzeugen mit Schließen dieser Bauart sind aufgerufen, die Funktionsweise zu testen. In der Sicherheitsmitteilung (pdf) von Finsterwalder heißt es dazu:

"Die Sicherheit unserer Kunden ist uns äußerst wichtig. Daher bitten wie Sie den roten Sicherungsdruckknopf zu prüfen, indem Sie ihn mit dem Daumen kräftig drücken. Der Verschlussdeckel auf der Rückseite des Hakens darf sich dabei nicht bewegen."

Wer einen Defekt feststellt, sollte nicht mehr mit seinem Gurtzeug fliegen und Kontakt zu Finsterwalder aufnehmen.

Die PL-Haken-Schlösser sind nicht nur bei Gurtzeugen von Finsterwalder zu finden, sondern auch bei anderen Marken.
Share on Google Plus