XC-Track hat eine Zukunft

Die beliebte Flugcomputer-App XC-Track für Android wird nach langer Pause jetzt von einem neuen Programmiererteam weiterentwickelt. 

Das Menü von XC-Track ist bei Version
0.5.1.1 mit einem Fingerwisch von
oben erreichbar. // Quelle: XC-Track
Bei vielen Streckenflugpiloten ist XC-Track vor allem wegen des FAI-Dreieckassistenten, des Thermikassistenten und der guten Konfigurierbarkeit der Darstellung beliebt. Allerdings gab es auch viele kleine Änderungswünsche an den Entwickler Petr Chromec. Doch dieser hatte schon seit mehr als einem Jahr keine Zeit mehr für das Projekt. So fragten sich immer mehr Piloten fragten, ob sie in Zukunft wohl auf XC-Track verzichten müssten.

Jetzt gibt es für alle XC-Track-Fans eine gute Nachricht: Die Entwicklung geht weiter. Allerdings wird XC-Track nicht mehr von Petr betreut, sondern von drei anderen Programmierern. Die haben mittlerweile ihre ersten Verbesserungsschritte für die Software getan.

Bei Version 0.5.1.1 wird unter anderem das Menü nicht mehr über einen eigenen Button erreicht, sondern indem man es mit einem Fingerwisch von oben "herunterzieht". Eine weitere Neuerung: In den igc-Files wird auch die Baro-Höhe mit eingetragen (sofern das verwendete Gerät auch Baro-Daten liefert).

Das Update auf die neue Version von XC-Track kann direkt aus der App heraus erfolgen unter: "Debug > Update XCtrack".
Share on Google Plus