Aus Classiflyds wird Paragliding-Market

Das Angebot an Gebrauchtbörsen für Artikel rund ums Gleitschirmfliegen entwickelt sich. Die Seite Classiflyds startet als Paragliding-Market einen neuen Versuch. 

Mit Classiflyds hatte eine kleine Gruppe Gleitschirmflieger im vergangenen Jahr den Versuch gestartet, eine Alternative zum DHV-Gebrauchtmarkt aufzubauen. Allerdings kam das Projekt nicht so recht von der Stelle. Die Zahl der Anbieter blieb gering, und auch den Machern hinter der Seite schien recht bald die Puste hinsichtlich Marketing, aber auch Fortentwicklung des Angebots auszugehen.

Jetzt ist neuer Schwung in die Sache gekommen - in Form eines neuen Partners: Markus Knoth. Dieser arbeitet ebenso seit dem vergangenen Jahr daran, seinen Fliegerblog Paragliding.de mit interessanten Inhalten zu füllen - zum Beispiel indem er die vom international renommierten Gleitschirmtester Ziad Bassil verfassten Testberichte in deutscher Übersetzung publiziert. Markus hatte ebenfalls die Idee, unter dem Dach von Paragliding.de einen Gebrauchtmarkt zu etablieren. Als er das Angebot im Netz sondierte, stieß er auf Classiflyds und sah darin weitgehend das realisiert, was ihm schon selbst vorschwebte. Anstatt dazu in Konkurrenz zu gehen, suchte er den Kontakt. Und daraus erwuchs ein gemeinsames Projekt. Die Seite Classiflyds wurde in Paragliding.de integriert und ist dort unter der Adresse market.paragliding.de zu erreichen.

Daneben ist kürzlich auch noch eine weitere internationale Gleitschirm-Gebrauchtmarktbörse gestartet: www.flyhy.co. Die ist allerdings etwas undurchsichtig hinsichtlich Infos, wer dahinter steht.

Hier noch eine aktualisierte Liste von Gebrauchtmarktbörsen:
Daneben gibt es auch eine wachsende Zahl von Facebook-Gruppen als Verkaufsplattformen, z.B:
Share on Google Plus