Impressionen von der Grente

Wie ist es, ein 240-km-Dreieck von der Grente aus zu fliegen? Philipp Ott hat seine Erlebnisse im Video festgehalten - mit stimmungsvollen Bildern grandioser Bergpanoramen. 

Abendstimmung in den Dolomiten // Quelle: P. Ott, Vimeo
Der 21. Mai 2016 war ein Großflugtag an der Grente, als sich weit über 150 Piloten von dem Frühstart-Spot in die Luft schwangen. Philipp Ott war einer von ihnen. Als er nach 10,5 Stunden landete, hatte er ein Dreieck von 243 km erflogen. Mehr noch als die imposanten Zahlen wogen allerdings die grandiosen Momente, die er bei dem Flug erlebte und auch im Film festhielt.

Philipps Video auf Vimeo ist ein schönes Beispiel dafür, wie man einfach die Bilder für sich sprechen lassen kann, um den Spaß und die Erhabenheit des Gleitschirmfliegens zu vermitteln.

Share on Google Plus