XContest setzt auf Lokalzeit

Die Online-Flugdatenbank XContest zeigt ab sofort die Zeiten eines Fluges nicht mehr bezogen auf die Weltzeit (UTC), sondern als Lokalzeit der jeweiligen Flugregion an. 

Ein Beispiel für die neue Zeitanzeige im XContest. Angegeben
werden lokale Startzeit und Abweichung zu UTC.
Es sind manchmal kleine Änderungen, die große Vorteile bringen: Wollte man bisher beim Anschauen von Flügen im XContest die genaue Startzeit wissen, musste man diese erst umrechnen. Denn die Angaben waren stets in UTC, was für Mitteleuropa im Winter +1, im Sommer +2 Stunden bedeutete. Dieser Schritt kann künftig entfallen.

Bei allen Flügen in der Datenbank wird automatisch die lokale Zeit angezeigt, bezogen auf die jeweilige Flugregion, und sogar unter Berücksichtigung von Sommer- und Winterzeit. Die lokal-bezogene Zeitangaben finden sich auch in allen Grafiken zu Flugprofilen etc. wieder.

Erkennbar wird die Änderung schon im Grunddatenkasten, der zu jedem Flug angezeigt wird (s. Bild). Neben dem Datum steht nun die Startzeit des Fluges als Ortszeit. Daneben ist noch eine kurze Ergänzung, um wie viele Stunden die Lokalzeit von UTC abweicht.

In manchen Bereichen von XContest wird die Zeit auch weiterhin als UTC angezeigt, dort steht dann jeweils noch das Kürzel "UTC" dahinter.


Share on Google Plus