Der bislang längste Task...

Überm Flachland zwischen Chelan und Fairfield. // Foto: B. Goldsmith
... bei einem Gleitschirm-Wettbewerb wurde am Freitag bei den US Nationals in Chelan Butte (Washington State) geflogen. Der One-Way-Task zog sich rund 224 km übers Flachland bis Fairfield. 66 von 98 Piloten flogen bis ins Ziel.

Der Tag dürfte in die Geschichte der US Nationals eingehen. Bei besten thermischen Bedingungen kurbelten die Piloten nicht nur bis in 2000 Meter Höhe über Grund. Mit kräftigem Rückenwind erreichten die Top 10 der Flieger sogar eine durchschnittliche Geschwindigkeit von mehr 50 km/h. Der Führungspulk kam innerhalb von nur 90 Sekunden ins Ziel. Ein enges Rennen, trotz der langen Strecke.

Sieger des Tasks wurde Josh Cohn, der auch den Wettbewerb insgesamt anführte.
Alle Ergebnisse gibt es hier.

Ein Pilot nutzte den Tag, um weit über das Ziel hinaus zu fliegen: Matt Henzi landete erst nach 310 km. Das ist neuer Streckenrekord von Chelan aus.

Der alte Task-Streckenrekord bei Gleitschirmwettbewerben lag bei 214 km. Er wurde erst im Februar dieses Jahres bei den Kiwi Open in Manilla in Australien aufgestellt (Lu-Glidz berichtete).

Share on Google Plus