Die X-Pyr 2016 starten

Um Punkt 11 Uhr fällt am Sonntag, 17. Juli, der Startschuss für den Hike-and-Fly-Wettbewerb X-Pyr 2016. Toma Coconea ist schon vorab aus dem Rennen. 

Von Hondarribia am Atlantik bis Port de la Selva am Mittelmeer führt die Route über knapp 477 km einmal die Pyrenäen entlang von West nach Ost.

Die X-Pyr gelten als der "kleine Bruder" der X-Alps, wobei die Pyrenäen durch ihre topographischen und meteorologischen Besonderheiten ganz eigene Ansprüche an die Wettbewerber stellen.

32 Teams waren für das Rennen gemeldet. Eins musste allerdings schon vor dem offiziellen Start aufgeben. Der rumänische X-Alps-Star und Dauerläufer Toma Coconea hatte sich im Vorfeld verletzt und kann nicht antreten. Als Topfavorit gilt der Gewinner des X-Pyr 2014, Chrigel Maurer.

Wer das Rennen näher verfolgen möchte, kann dies im X-Pyr-Blog tun oder direkt per Livetracking im Browser oder 3D per Google Earth.

Lu-Glidz wird nur sporadisch bei interessanten Entwicklungen auf den Verlauf oder einzelne Momente der X-Pyr eingehen.
Share on Google Plus