Flugverbot in Erdbebenzone Italiens wurde verlängert

Eine Flugverbotszone von 15 nautischen Meilen rund um das Erdbebengebiet von Amatrice gilt nun bis zum 27. November.

Das ungefähre Ausmaß der temporären Flugverbotszone
im Erdbebengebiet.
Die italienische Flugaufsicht hat eine neue Notam herausgegeben, wonach jeglicher Flugbetrieb im Großraum des Erdbebengebietes verboten bleibt (bis auf Flüge der Rettungskräfte). Anfangs galt das Verbot nur bis zum 27. August, jetzt wurde es bis zum 27. November verlängert.

Das Flugverbot gilt auch für einige beliebte Gleitschirmfluggelände, darunter Castelluccio di Norcia.

Ob es in Zukunft zumindest für Gleitschirmflieger lokale Sonderregelungen geben könnte, die ein begrenztes Fliegen ermöglichen, ist derzeit noch unklar. Piloten sollten sich vor einer Anreise informieren.

Aktuelle Notams zu Italien lassen sich hier abrufen:
http://notaminfo.com/italymap 
Share on Google Plus