Das erste Mal tut auch nicht weh

Lu-Glidz wächst und gedeiht, was Inhalte und Leserzahlen betrifft. Die Zahl der Förderer hinkt dieser Entwicklung hinterher. Wer startet die Trendwende?

Die Zahl der Leser und Klicks auf Lu-Glidz weist seit dem Start des Blogs vor zehn Jahren stetig nach oben. Allein seit Anfang 2015 sind die Werte um rund 50 Prozent gestiegen. Lu-Glidz zählt heute rund 100.000 Seitenaufrufe pro Monat. Zusätzlich gibt es 900 Abonnenten, die Lu-Glidz als Newsletter per Email beziehen und von der Blogger-Seitenstatistik nur bedingt mitgezählt werden. Die Tendenz bleibt in allen Punkten steigend.

Schaut man hingegen auf die Zahl der Förderer von Lu-Glidz, so hält diese mit der beschriebenen Entwicklung nicht Schritt. Zwar weist der Trend auch dort nach oben, doch der Anstieg ist weitaus flacher. Viele neue, aber auch viele jahrelange Leser sind noch zurückhaltend, wenn es darum geht, die Arbeit am Blog zu unterstützen.

Gehörst Du auch dazu? Du hättest die Möglichkeit, mit einem kleinen finanziellen Beitrag ein Zeichen dafür zu setzen, dass unabhängiger, werbefreier Journalismus mit Qualitätsanspruch in der Gleitschirmszene gewünscht ist und eine Zukunft hat.

Der Titel dieses Posts ist bewusst gewählt: Ich bin überzeugt, dass einem Gleitschirmflieger, der pro Jahr Hunderte wenn nicht gar Tausende Euro in sein Hobby investiert, ein kleiner Betrag von 5, 10, 20 oder vielleicht sogar 50 Euro als Förderung von Lu-Glidz als wichtigem Szene-Informationsmedium nicht weh tut. Im Gegenteil. Denn die Summe, die zusammen käme, wenn immer mehr Leser "ihr" Medium nach freien Stücken mitfinanzieren, würde allen in Form von gesteigerter Qualität und tieferen Recherchen zurückgezahlt.

Etliche Leser haben das schon verstanden. Manche sind als Förderer zu Wiederholungstätern geworden, wenige haben sogar kleine Daueraufträge eingerichtet, um ihre kontinuierliche Unterstützung zum Ausdruck zu bringen. Ihnen allen gilt dieser Post als Dank.

Alle anderen dürfen in diesen Zeilen ruhig die Anregung sehen, es einmal mit einer Erstspende zu versuchen. Es ist ganz einfach: Entweder per Paypal.me oder per Bank-Überweisung (pdf-Vorlage), Wunschbetrag angeben und "Förderbeitrag Lu-Glidz" als Kommentar vermerken, schon ist man drin in der unverbindlichen Förderer-Community. Keine Regeln, kein Zwang; nur ein gutes Gefühl und die Erkenntnis: Das erste Mal tut auch nicht weh!
Share on Google Plus

15 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich spende seit Jahren nur noch, wenn ich das direkt mit BitCoin machen kann.

Martin hat gesagt…

Ein kleiner Gegenaufruf: Werbung! ;)

Ich verstehe deine Bitte mit dieser Plattform ein bisschen Geld "einzunehmen", denn auch du hast Ausgaben für Infrastruktur und Arbeit. Warum schaltest du nicht gleitschirmspezifische Werbung auf deiner Seite? Bei 100k Aufrufe pro Monat wird da sicher der eine oder andere Partner gerne Werbung platzieren. Klar - du verkaufst damit deine Seele an einen oder mehrere Anbieter (Hersteller, Onlineshop, Flugschule, etc...)... aaaber du hast gleichzeitig monatliche Fix-Einnahmen, welche deine Kosten mehr oder minder decken können.

Logisch, Werbung ist nicht schön auf einer Website - doch wenn die Bilanz nicht stimmt, sollte man darüber nachdenken.
Das Problem bei "OpenSource/OpenMinded"-Projekten ist oft, dass man zu Beginn voller Enthusiasmus und gratis arbeitet. Nach einer gewissen Zeit, wenn das Hobby der Website langsam zur Pflicht wird - da man 100k Aufrufe hat -, sollte evtl. eine Neueinschätzung der Situation stattfinden.

Ich hoffe, du findest eine für dich gangbare Lösung, da ich deine Situation nur zu gut kenne.

Anonym hat gesagt…

okok..gerade gemacht

Timm hat gesagt…

Etwas Werbung würde mich deutlich weniger nerven als die ständige Bettelei.

Anonym hat gesagt…

Hallo Timm,

ich hoffe, dass dich niemand zwingt die Beiträge auf lu-glidz zu lesen. Denn dann kannst du es ganz einfach damit aufhören und du brauchst auch keine "nervige Bettelei" mehr über dich ergehen lassen.

@lucian: Danke für deine Beiträge, ich lese sie immer wieder gerne auch wenn ich derzeit noch zurückhaltend mit einer finanziellen Unterstützung bin. Trotzdem hoffe ich, dass du genauso weitermachst wie bisher und wer weiß vielleicht kann ich mich bald einmal überwinden und einen Beitrag leisten.

Gruß Alex

Uwe Preukschat hat gesagt…

Hallo Lucian,
der Post von Martin hat mich zu einer Spontanspende bewogen.
Bitte bleib Deiner Linie treu und mach keine Werbung. Ich schätze Deine unabhängigen Berichte sehr. So soll es auch bleiben. "Weichgespülte" Berichte sollen die (ok DAS) verbliebene Magazin schreiben.
Ich denke schon länger drüber nach das kommerzielle Abo zu kündigen und dafür bei Lu-glidz was dauerhaftes einzurichten.
Bitte mach weiter so!

VG Uwe

Anonym hat gesagt…

Hallo Lucian,

Vielen Dank für die Beiträge.
Schade das du darum bitten musst.
Überweisung folgt.

Gruss Marcel

Lucian Haas hat gesagt…

Lieber Martin, lieber Timm,

Werbung ist eine Idee, die ich bewusst NICHT verfolge. Klar könnte ich damit etwas Geld einnehmen, ganz sicher sogar mehr als mit meinem "Fördermodell". Aber ich würde dafür viel aufgeben müssen von der inhaltlichen Freiheit, die ich ohne die Abhängigkeit von "Werbekunden" einfach genieße. Diese Freiheit ist mir viel Wert, und ich freue mich über jeden Leser, der das auch wertzuschätzen weiß - in welcher Form auch immer.

Ich denke, Lesern wie Timm ist gar nicht bewusst, dass eine werbefinanzierte Welt immer nur eine Fassade darstellt. Oder eine Leinwand, um schöne Illusionen zu projizieren. Wer sich der schönen Illusion hingeben will, dass man alles haben kann, wenn doch andere dafür bezahlen oder Arbeit investieren, kann es machen wie Timm.

+++

Lieber Timm, ich brauche Dein Geld nicht! Du bist eingeladen, den Blog so freizügig und regelmäßig zu lesen , wie Du es bisher wahrscheinlich getan hast (immerhin hast Du ja schon die "ständige" Bettelei bemerkt...). Sollte Dir mal wieder ein "Bettelpost" sauer aufstoßen, dann lass ihn doch einfach links liegen. Ansonsten hast Du auch die Wahl, zum eigenen Wohl komplett auf die Lektüre von Lu-Glidz zu verzichten.

Das Interessante an der zweiten Variante ist: Würdest Du mir als Leser verloren gehen, würde ich das vermutlich nicht einmal bemerken. Würdest Du auf Lu-Glidz verzichten müssen, würdest Du vielleicht etwas vermissen.

Erkennst Du das Ungleichgewicht? Um genau das geht es bei meinen "Bettelposts": Sie sind das Angebot, einen Ausgleich zu ermöglichen.

Und es ist wie Marcel schreibt: Schade, dass ich überhaupt darauf hinweisen muss.

Anonym hat gesagt…

Selbstverständlich. Auch von mir kommt gerade ein kleiner Beitrag. Danke für die super Arbeit und weiter so !
Happy landings
Jürgen

Raphael hat gesagt…

Soeben gespendet. Macht auch beim vermehrten Male nicht weh.
Und danke dass du ab und zu bettelst. Denn ich habe es vergessen :-/

Auch ich biete eine Wetterseite an ohne Werbung an. Es ist und bleibt DEIN Ding und ohne Werbung redet dir auch niemand rein. Mit Werbung gehst du auch Verpflichtungen ein. Oder warum tönt jeder Schirmtest im Thermik-Heftchen immer gut?

Mach weiter so, bettle was das Zeug hält :-)
Lese die Beiträge immer gerne und ja, du vermisst den einten Leser nicht, wir aber Lu-Glidz schon.

Beste Grüsse aus der Schweiz.

Stefan Wehinger hat gesagt…

Wieder mal aufmerksam machen finde ich gut. Hab grad wieder dazu beigetragen.
Mach weiter so Lucian

Gruß Stefan

KatiB hat gesagt…

Danke für dein Engagement! Schade, dass "Bettelei" notwendig und/oder wie bei mir hilfreich ist. Ich freu mich jedesmal über die immer wieder schön formulierten Erinnerungen ;-)

Helmut M. hat gesagt…

Hallo Lucian,

vielen Dank für Deine tollen Beiträge und sehr guten Testberichte.
Ich habe heute wieder 25.- Euro für das Jahr 2017 überwiesen.("ohne BitCoin", in 3 Minuten, mit Internet Banking)
Lu-Glidz ist die beste Internetseite für Gleitschirmflieger !!
Die "Bettelei" ist voll OK, es ist Wichtig, um wieder einige wach zu rütteln.
Deine Arbeit und Mühe die Du für diese Internetseite aufbringst, soll und muss belohnt werden. Leute wie Timm haben keinen Charakter, zuerst "gratis konsumieren" und sich danach aufregen, das "es nicht schmeckt" ! Hoffentlich gibt es diese Seite noch sehr lange.
Ich wünsche Dir Lucian, schöne Flüge und immer gute Landungen.
Gruß Helmut

Roland Börschel hat gesagt…

Hallo Lucian,
danke, deine gute journalistische Arbeit ist (mir) etwas wert!

Holger Fix hat gesagt…

Ich fliege jetzt seit zwei Jahren und habe natürlich zunächst alle Informationen abgegriffen/abonniert, die ich bekommen konnte. Jetzt ging mir aber das Magazin "Thermik" im Laufe der Zeit so auf den Wecker, dass ich das Abo gekündigt habe (glaube um die 70 Eus p.a.). Dafür bin ich Email-"Kunde" von Lu-Glidz.

Das Geld überweise ich jetzt regelmäßig alle zwei Monate per DA mit 10 Eus an Lucien, weil mir seine Arbeit viel mehr bringt und ich die unabhängigen Berichte sehr schätze. Ich möchte nicht darauf verzichten und fordere die anderen Nutznießer auf, sich zu beteiligen.

Selbst alte Vereinshasen bei uns lesen Luciens Beiträge regelmäßig, ihnen bringts wohl immer noch was...

Liebe Grüße, weiter so(-lange es geht)
Holger