Ein unterirdischer Rekord

Zwei rumänische Motorschirmpiloten halten angeblich den Weltrekord für den "tiefsten Flug mit einem Gleitschirm". Sie flogen in einer alten Salzmine 208 Meter unter der Erde. 

Ein im doppelten Wortsinn "tiefer" Flug durch die Salzmine.
// Quelle: uniqueworldrecords.com
Rekorde sind des öfteren kurios. So auch der "Rekordflug" der rumänischen Piloten Rites lonut Irinel und Adrian Buzan vom 22. März 2016.

Die Beiden flogen nach Angaben der indischen Internetseite uniqueworldrecords.com fünf Kilometer weit durch die stillgelegte Salzmine "Salina Slănic Prahova" in Rumänien, 208 Meter unter der Erde.

Die heute nur noch touristisch als Museum und für medizinische Zwecke genutzte Salzmine ist berühmt für ihre kirchengroß ausgewaschenen Gänge. Dort herrscht ein sehr konstantes Klima von 13°C und 60% Luftfeuchtigkeit. Die Salzhallen werden auch für Indoor-Modellflugwettbewerbe genutzt.

Dokumentiert ist der ungewöhnliche Flug in einem Video auf Youtube:


Interessanterweise ist auf Youtube noch ein weiteres Video aus dem Jahr 2009 zu finden, das die gleichen Piloten bei einem Flug in der gleichen Salzmine zeigt. Auch damals reichten sie ihren Flug als Rekordmeldung ein, allerdings bei der US-Seite worldrecordacademy.com. Damals soll ihre "Flugtiefe" nur 140 Meter betragen haben.

Share on Google Plus

1 Kommentare:

Marcel hat gesagt…

Falls jemand diesen "Rekord" brechen will, ist das übrigens in NRW recht trivial. Hatte selbst schon die Chance dazu und bin mal hier rüber geflogen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tagebau_Hambach

Konnte mich aber nicht überwinden, da auf -267m unter Null mutwillig zu landen. Einfach keinen Bock, das wieder hoch zu stapfen. Aalso lieber noch was weiter geflogen ... 8-;