Robins Schlussstrich

Der designierte DHV-Geschäftsführer Robin Frieß hat die "Flugschule Chiemsee" verkauft. Neuer Besitzer ist Tobias Boley. Er setzt auf das bewährte Mitarbeiterteam. 

Robin Fries trennt sich von der Flugschule Chiemsee
und übergibt an Tobias Boley (rechts).
// Foto: Flugschule Chiemsee
Zum 1. März 2017 tritt Robin Frieß seinen neuen Job als DHV-Geschäftsführer an. Schon bei der Bekanntgabe dieser Entscheidung im vergangenen Oktober (Lu-Glidz berichtete) hatte er angekündigt, sich von seiner Flugschule Chiemsee trennen zu wollen, um jegliche Interessenkonflikte zu vermeiden. Jetzt hat er fristgerecht Wort gehalten.

Zum 1. Februar übergibt Robin die Flugschule Chiemsee an einen neuen Besitzer. Der heißt Tobias Boley, ist seit mehr als 25 Jahren passionierter Gleitschirmflieger, hat aus früheren Tätigkeiten viel Management-Erfahrung, ist im Flugschul-Business aber dennoch ein Quereinsteiger. Seine Fluglehrer-Lizenz ist "noch in Arbeit". Doch dank des bestehenden und bewährten Teams der Flugschule, das bei der Auswahl seines neuen Chefs sogar ein Wörtchen mitreden durfte, soll das komplette Angebot von Schulung, Reisen, Veranstaltungen und Shop von Anfang an nahtlos fortgesetzt werden.


Share on Google Plus