Sicherheitsmitteilung: Ozone Ozium 1

Beim Liegegurtzeug Ozium 1 von Ozone muss der vorhandene Rettungsgriff sicherheitshalber gegen eine überarbeitete Version ausgetauscht werden.

Alle früheren Rettungsgriffe des Ozium 1 müssen gegen eine
überarbeitete Version ausgetauscht werden, die an markanten
blauen Nähten erkennbar ist. // Quelle: Ozone
Grund ist ein Materialfehler, der bei allen bisher verwendeten Rettungsgriffen des Ozium 1 auftreten könnte. Offenbar sind die Griffe so verarbeitet, dass unter Umständen der Verschlusspin beim Auslösen abbrechen kann. Der Pilot hält dann zwar den Rettungsgriff in der Hand, doch das Retterfach kann sich nicht öffnen, der Retter also nicht weiter gezogen und geworfen werden.

Bisher soll das Problem nur einmal bei einer simulierten Auslösung aufgetreten sein. Doch Ozone zieht daraus die Konsequenz, als Vorsichtsmaßnahme alle vorhandenen Rettungsgriffe des Ozium 1 gegen neue auszutauschen. Die neue Version (in der Grafik rechts als "Good" dargestellt"), ist an einer auffälligen blauen Naht zu erkennen.

Was Besitzer eines Ozium 1 nun tun müssen, um einen neuen Rettungsgriff zu erhalten, ist auf der Homepage von Ozone nachzulesen.




Share on Google Plus