Wochenend-Flugwetter 26.08.

Kurzfassung

Eine typische Westwetterlage beschert uns ein sehr durchwachsenes Wochenende, bei dem immer mal mit kleinen Schauern gerechnet werden muss. Mit ein wenig Glück wird die Jubiläumsfeier des DGC Siebengebirge am Samstag nicht so viel abbekommen.

Wetterlage

(Grafik: USAF)

Ein großes Tiefdrucksystem liegt weiterhin über Skandinavien und bestimmt unser Wetter. Der Trog ist nicht mehr so tief nach Süden ausgebeult und wird sich in den nächsten Tagen weiter einebnen. Umso mehr gelangt das DGC-Land unter die Frontalzone, also den Grenzbereich zwischen kühler Polarluft und den wärmeren Luftmassen im Süden. Hier saust dann der Westwind über uns hinweg und mit ihm in schneller Folge mal heiteres, mal schauriges Wetter.
Am Wochenende selbst ist diese Westwetterlage noch nicht voll ausgeprägt. Das Tief im Norden ist relativ ortsfest und labilisiert die Luft über unseren Köpfen. Mit der westlichen Luftströmung werden aber immer wieder einzelne Schauerlinien (keine echten Fronten) zu uns heran geführt. Und es bleibt kühl (15-20°C).

Samstag

(Grafik: Windfinder)
Am Samstag liegt die Region noch etwas näher am Kern des Tiefs über Dänemark. Das beschert uns am Boden eher schwachen Wind (10-15 kmh) um West. Die Wettermodelle simulieren eine intensivere Schauerlinie, die irgendwann in der 1. Tageshälfte über uns hinweg zieht. Wann genau, darin sind sich die Modelle uneins. Dahinter dürfte eine etwas ruhigere und sogar sonnige Phase folgen. Grundsätzlich bleibt aber den ganzen Tag über das Schauerrisiko erhalten.

Sonntag
(Grafik: Windfinder)
Am Sonntag geht es ähnlich weiter wie am Samstag. Durch den Rückzug des Tiefs nach Norden gelangen wir aber verstärkt unter die Frontalzone. Spürbarer Effekt: Der Wind bläst stärker und v.a. böiger. Wieder sind über den ganzen Tag verteilt Schauer möglich.

Flugprognosen für die Region
Am Samstag ist Jubiläumsfeier des DGC Siebengebirge in Roßbach (Infos als pdf zum Download)
Der Samstag ist für Flugwillige der bessere Tag, wenn auch nicht wirklich empfehlenswert. Den meisten Spaß dürfte man noch beim Fun-Wettbewerg "1. Wiedtal-Open" bei der DGC-Jubiläumsfeier haben. Ansonsten sind für Fußstarts Westgelände gefragt. Dazu passt der Haardskopf im Wiedtal oder der Große Kopf im Westerwald.
Der Sonntag verlangt wieder Westgelände. Angesichts des böigen Windes sind Flugversuche aber kaum zu empfehlen. Vielleicht Bodenhandling auf einer feuchten Wiese ;-)

Anderswo fliegen
Zuhause ist es doch am schönsten, bzw. woanders ist auch nichts zu holen.

Weitere Aussichten
Die durchwachsene Westwetterlage wird uns wohl noch bis Anfang September beschäftigen.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Quax hat gesagt…

Hi Lucian,
die Idee ist prima!
Im Büro ist's echt nur ein Mausklick (200Mb) und mit DSL1000 kommen die Bildchen noch sehr flüssig rüber. Probleme könnten nur die ISDN-Modem-Benutzer haben, aber diese dürften die gleichen wie bei großen, grafikbeladenen Mails sein. Der direkte Aufruf des blogs ist bei allen Varianten dagegen wieder schneller. Nur leider ist das Wetter in allen Fällen das Gleiche ;-))!
Grüße
Peter