Wochenend-Flugwetter 30.12.06

Kurzfassung

Das Wetter stellt sich um. Am Wochenende Regen und viel Wind. Auch danach bleibt es wohl unfliegbar.

Wetterlage

(Grafik: USAF)
Nach fast 10 Tagen Hochdruckwetter mit einem dicken Hoch mitten über unseren Köpfen, das uns leider (aber für die Jahreszeit auch typisch) viel schwer vertreibbaren Hochnebel brachte, ist diese "Schönwetterphase" erst einmal vorüber. Die Großwetterlage stellt sich um. Das Hoch zieht nach Südosten ab und macht einer klassischen Westlage Platz, mit einem lang gestreckten Hoch im Süden und einem Tief im Norden. Dazwischen rauscht der Westwind und bringt feuchtschwangere Atlantikluft zu uns, die ihre nasse Fracht mit immer neuen Fronten bei uns abliefert. Das ganze beginnt schon am Samstag und setzt sich dann bis in die kommende Woche fort. Ans Fliegen ist dann zwar zu denken, aber nix zu praktizieren. Es bleibt also Zeit, die guten Flugvorsätze fürs nächste Jahr zu schmieden. In diesem Sinne wünsche ich allen ein prachtvolles Flugjahr 2007.

Anderswo fliegen

In den Alpen, v.a. im Osten kommt die Front einen Tag später an und bringt dort Schnee.

Weitere Aussichten

Die unbeständige Westwetterlage bleibt erst einmal beständig.
Share on Google Plus