Neue Luftraumregelung Frankfurt/Hahn (I)

Der Billigflieger-Flughafen Frankfurt/Hahn (Ryanair) ist so erfolgreich, dass die Gleitschirmflieger an der Mosel ihre Streckenflugambitionen künftig etwas zurückschrauben müssen. Denn der Luftraum um den Flughafen wird neu geregelt. Die Kontrollzone CTR wird in einen Luftraum D (mit einem äußeren "Deckel" bei 4500 ft MSL) umgewandelt und dabei deutlich erweitert.

Für die freie Fliegerei bedeutet das teils schmerzhafte Einschränkungen. Vor allem die Streckenfliegerei von den Startplätzen Burgen (auch zuvor schon extrem schwierig) und Boppard aus könnte den neuen Regelungen weitgehend zum Opfer fallen, weil man ab März dort nicht mehr als 800 bzw. 1300m über Grund wird Aufdrehen dürfen. Doch auch bei manchen streckenträchtigen SW-Wetterlagen, v.a. bei Höhenwinden aus W bis NW, kann der nutzbare Flugkorridor entlang der Mosel (im Norden begrenzt durch Spangdahlem und Büchel) deutlich enger werden. Darunter zu leiden hätte beispielsweise das Gelände Klüsserath.

Angesichts dieser einschneidenden Änderungen lädt der DHV alle Piloten der Region zu einem Infoabend zu der neuen Luftraumstruktur an der Mosel ein. Termin ist am 19.1.2007 um 19 Uhr im Kloster Machern. Hier noch der offizielle Einladungstext des DHV:
Der Luftraum über Deutschland wird immer enger. Durch die extreme Zunahme des zivilen Luftverkehrs in den letzten Jahren sind immer mehr Beschränkungen eingerichtet worden. Die Fluggebiete an der Mosel sind davon direkt betroffen. Die Flugbewegungen am Flughafen "Frankfurt Hahn" haben so zugenommen, dass für die kommende Saison der Luftraum erweitert wird. Der DHV hat in den Verhandlungen mit der DFS und dem DAeC entsprechend mitgewirkt, um auch für Drachen- und Gleitschirmflieger Lösungen zu erreichen.
Der DHV wird bei dem Infoabend am 19. Januar 2007 die neue Luftraumstruktur vorstellen. Referenten sind: Günter Bertram (DAeC Referat Luftraum) und Björn Klaassen (DHV Referat Flugbetrieb). Eingeladen sind alle Piloten mit Interesse an der Thematik.
Der Verein Moselfalken e.V. hat den Veranstaltungsort organisiert: Kloster Machern, An der Zeltinger Brücke, 54470 Bernkastel-Wehlen (Anfahrtsskizze unter www.klostermachern.de). Beginn der Veranstaltung: 19.00 Uhr im Kloster Machern. Für Rückfragen stehen wir gerne unter gelaende@dhv.de zur Verfügung.
Björn Klaassen,
DHV Flugbetrieb
Share on Google Plus