Das Wetter immer "handy" dabei

Wer in Deutschland oder Europa fernab von Internet-Zugängen fliegerisch unterwegs ist, tut gut daran, sich einmal das WAP-Angebot des Wetterdienstes Wetteronline etwas genauer anzuschauen: wap.wetteronline.de.
Es ist erstaunlich, wie viele Infos man aus dem mobilen Netz ziehen kann: Aktuelle Bodendruckkarten, die Regenprognose der Schlechtwetterzonen Europas, Stationsprognosen und aktuelle Messwerte für einzelne Orte.

Selbst am heimischen Startplatz kann der mobile Zugriff auf aktuelle Daten hilfreich sein: Ist eine Regenfront schon komplett durchgezogen, oder sind dahinter noch weitere Schauerzellen zu erwarten? Ein Blick auf die im 15-Minuten-Rhythmus aktualisierte Regenradargrafik auf dem Handy-Display gibt Auskunft. Sie zeigt die gleichen Infos wie die Regenradargrafiken auf den Internetseiten von Wetteronline (s. Bild).

WAP ist teuer, heißt es. Doch das stimmt nur bedingt. Es kann recht teuer werden, wenn man erst im Ausland beginnt, sich mühsam durch die Wetterseiten durchzuhangeln. Das muss aber nicht sein, wenn man schon vor dem Fliegerurlaub die wichtigsten Seiten ausprobiert und als Direktlinks im Handy abspeichert. Meiner Erfahrung nach kostet dann ein Abruf der wichtigsten Wetterinfos weniger als ein Euro. Im Vergleich zu den Kosten der vielleicht umsonst verfahrenen Kilometer bis in Fluggebiet ist das ein Klacks. Und für das Suchen und Ausprobieren der passenden WAP-Seiten fallen keine Handy-Gebühren an, wenn man das Internet und einen so genannten WAP-Emulator nutzt, der gewissermaßen das Handy-Display auf dem Rechner holt.

Ein Tipp: Wer den Firefox-Browser fürs Internet nutzt, kann dafür sogar ein WAP-Plugin installieren. Dann kann man fortan die WAP-Adressen wie normale WWW-Adressen in die Adressleiste tippen und anschauen. Etwas umständlicher - aber ebenso funktionell - geht es mit dem einfachen WAP-Emulator von TagTag oder im Demomodus des auf der Programmiersprache JAVA basierten WAP-Browsers Operamini (geht nur, wenn auf dem Computer auch eine JAVA-Engine installiert ist).

Hier noch eine Liste der interessantesten WAP-Links bei Wetteronline (Links funktionieren mit Firefox und WAP-Plugin direkt. Ansonsten die Links einfach kopieren und in die Adressleisten im TagTag- oder Operamini-Emulator einfügen) :
Aktuelle Wetter- und Windwerte regionaler Stationen (Großraum Eifel):
Weitere Links zu den WAP-Daten wichtiger Bergstationen in den Alpen stehen auf den Wetter-Seiten des DHV.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Heiko J. hat gesagt…

Hallo Lucian,

WAP Seiten lassen sich auch prima mit der PC Version des Opera Browsers (für Windoof und Linux) nutzen!

Unter der URL
http://mitglied.lycos.de/flugberge/web/flugbergewap.wml (für WAP)
http://mitglied.lycos.de/flugberge/web/flugbergewap.htm (für PDA)
habe ich angefangen, die wichtigsten WAP Seiten für unsere Fliegerei zusammenzustellen. Das beginnt mit Links zu Fluggebietsinfos, geht über (Flug-)Wetter und Fahrplänen und endet mit weiteren praktischen Links für unterwegs. Die URL ist leider etwas lang, aber man kann sich die Seite lokal auf seinem Handy oder PDA kopieren und spart sich wiederholende Übertragungskosten.

Die Listen sind (noch) unvollständig, es gibt auch nicht für alle Bereiche wirklich Handy-taugliche Seiten (der Opera-Mini Browser machts dann trotzdem möglich!). Aber zum schnellen Nachschlagen reicht es allemal. Erweiterungsvorschläge sind sehr willkommen!

Gruss
Heiko J.