Südafrikanische Phantasie

Vor 10 Jahren beobachtete der junge Südafrikaner Cyril Mazibuko, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt, die ersten Paraglider. Sie segelten von einem Hügel in der Nähe seines Dorfes hinabs. Cyril war so begeistert vom deren Anblick und der Vorstellung zu fliegen, dass er sich aus alten Düngersäcken und Leinen, die normalerweise für das Binden von Strohballen genutzt werden, selbst einen Gleitschirm nähte. Das Modell ließ sich bei stärkerem Wind sogar starten! Heute arbeitet Cyril als professioneller Gleitschirmfluglehrer. Die ganze sympathische Geschichte kann man im Internet-Magazin Wired nachlesen. (Foto: Michael Walker)
Share on Google Plus