Wochenend-Flugwetter 20.10.07

Kurzfassung

Bei schwachem Wind und kaum Thermik wird nicht viel zu holen sein.

Wetterlage


(Grafik: wetterzentrale)
Heute habe ich mal statt der klassischen Bodenwetterkarte eine Höhenwetterkarte hier eingestellt, weil darauf besser zu erkennen ist, was bei uns an diesem Wochenende das Wetter bestimmt: Da ist zum einen ein Hoch, das von den britischen Inseln bis nach Skandinavien reicht. Dies könnte auch bei uns für schönes Herbstwetter sorgen, wenn da nicht etwas weiter im Osten dieser grüne Kloß rumhängen würde. Grün als Farbe in Höhenwetterkarte bedeutet immer: da ist kalte Luft in der Höhe. Und wenn diese kalte Luft als abgeschlossene Blase auftritt, weil sie sich von der kalten Polarluft gewissermaßen abgeschnürt hat, so sprechen die Meteorologen von "abgetropften Höhentief".
Kalte Luft in der Höhe bedeutet auch immer: labile Bedingungen, die Feuchtigkeit kondensiert schneller aus, es gibt viele Wolken. Und das wird halt auch am Wochenende passieren. Nun liegt der Großraum Eifel eher am Rand dieses kalten Geschehens, aber für die Wettervorhersage ist das umso gemeiner. Denn gerade am Rand wird es chaotisch, und so sind alle Prognosen bez. Windrichtung und Sonneneinstrahlung mit größerer Vorsicht zu genießen als sonst.

Samstag


(Grafik: Windfinder)
Der Samstag beginnt im Eifelland noch recht sonnig, im Tagesverlauf schickt das Höhentief aber seine wolkigen Grüße. Der Wind weht schwach aus Nord und kann im Tagesverlauf auf Ost drehen. Thermik ist so gut wie keine zu erwarten.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Für Sonntag widersprechen sich die Modelle bereits. Die einen sagen für den Vormittag leichte Niederschläge voraus, die anderen für den Nachmittag. Dabei bleibt es weiter schwachwindig mit einer Grundtendenz des Windes aus Ost (da widerspreche ich einfach mal der Windfinder-Grafik) ;-)

Flugprognosen für den Großraum Eifel


An diesem Wochenende wird wohl nicht viel zu holen sein. Der schwache Wind hat keine Soaringqualitäten, die Thermik ist futsch, für den Schleppbetrieb sind die Windbedingungen schwer einschätzbar. Und bei den unsicheren Prognosen ist jede Empfehlung für Nord- oder Osthänge auch zum Scheitern verurteilt. Oder haut euch einfach bei Seitenwind zum 2-Minuten-Abgleiter raus.

Anderswo fliegen


Spanien...

Weitere Aussichten


Ein abgetropftes Höhentief bringt immer Unsicherheit in die Prognosen. Aber wenn es trotzdem so kommt, wie die Modelle wollen, dann könnte sich im Laufe der kommenden Woche eine Ostlage mit einem Hoch über Skandinavien einstellen. Der Eifelraum läge dann mal wieder am Rande des Geschehens und bekäme von goldigem Herbst bis grauen Wolken alles geboten.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus