Wochenend-Flugwetter 27.10.07

Kurzfassung

Ein Abgleiterwochenende. Trocken, samstags auch sonnig, wenig Wind aus W und SW (Sonntag)

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Das kräftige Skandinavien-Hoch, das uns in der vergangenen Woche ständig mit einer NO-Strömung versorgte, verdrückt sich nun langsam nach Osten. Übrig bleibt am Wochenende eine gestreckte Hochdruckbrücke bis zum nächsten Hochkern über dem Atlantik. In dieser Brücke herrschen schwache Druckgradienten, mit anderen Worten auch wenig Wind. Am Sonntag macht sich ein neuer Tiefdrucktrog von Island aus auf den Weg zu uns. Am Wochenende lässt er uns zwar noch weitgehend unbehelligt, aber die Strömungsumstellung auf SW-West macht sich bemerkbar.

Samstag


(Grafik: Windfinder)
Nach einigen Tagen mit grauem Einheitshimmel könnte am Samstag mal wieder verbreitet die Sonne scheinen. Thermisch wird das zu dieser Jahreszeit nicht viel reißen, zumal immer noch eine niedrige Inversion herrscht - auf rund 800m. Das wirkt dann so, als sei der Kamin einfach zu kurz, da zieht nichts durch. Der Wind weht auch sehr schwach bis umlaufend, am Nachmittag noch am ehesten aus West.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Am Sonntag schickt der anrückende Trog schon erste Randausläufer einer Warmfront. Alles bleibt harmlos, nur gibt es wieder mehr Wolken am Himmel. Der Wind dreht auf SW, frischt ein wenig auf, aber im Durchschnitt bleibt er doch unter 15 kmh. Nachmittags könnte auch wieder die Sonne auftauchen.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Das sieht nach einem reinen Abgleiterwochenende aus, selbst wenn irgendwo eine Winde laufen sollte. Am Samstag könnte man bei schwachem Westwind am Haardskopf starten und bald wieder landen. Am Sonntag ist wieder der Haardskopf möglich, oder Neef an der Mosel. Falls der Wind am Sonntag etwas mehr Südeinschlag bekommen sollte, wäre auch Bremm eine Soaringalternative.

Anderswo fliegen


Südfrankreich, Haute Provence, Monaco u.ä. könnten an diesem Wochenende interessant sein.

Weitere Aussichten

Der heran rückende Höhentrog wird das Wetter der nächsten Woche bestimmen mit vielen Wolken, gelegentlich Regen und wieder kühleren Temperaturen. Es kommt eindeutig die Winterreifenzeit.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bremm war mal wieder für eine Überraschung gut! Wer hätte es gedacht, bei
den Vorhersagen... Da mir zu Hause die Decke auf den Kopf zu fallen drohte,
entschloss ich mich kurzfristig, nach Bremm zu fahren, dort einen Gleitflug
zu machen und anschließend über den Klettersteig wieder hoch zu marschieren,
um zum krönenden Abschluss am Startplatz einen Schoppen Riesling bei Michael
genießen zu dürfen. Gegen 14:30 Uhr komme ich am Hochkreuz an, als Matthias
gerade startet. Roger und Marc schauen zu. Die Bedingungen scheinen mir
unerwartet und unverhofft gut und ich wage auf einen Soaringflug zu hoffen.
Also schnell fertig gemacht und ab raus. Es trägt! Nach 2 Stunden gehe ich
total durchgefroren - jedoch über beide Backen grinsend - landen. ABER: Ein
Spaziergang war das heute nicht. Hin und wieder gab es blaue Löcher in der
Wolkendecke und die paar Sonnenstrahlen verursachten eine Thermik, die sich
gewaschen hatte: Die Blubber waren klein, turbulent und ganz schön kräftig.
Und so schnell, wie es hochging, haute es einen teilweise wieder runter.
Dennoch, insgesamt alles im grünen Bereich und es machte Spass.
Ralf Böhm

Lucian Haas hat gesagt…

Ein wenig Selbstkritik: Statt Sonne am Samstag gab's nur graues Hochnebeleinerlei.
Dafür am Sonntag dann durchaus soarbaren Südwind, der angesichts einer sehr niedrigen Inversion aber so seine Kapriolen machte, s. Herbstoaring am Finkenberg