Wochenend-Flugwetter 10.11.07

Kurzfassung

Ein böig-stürmisches, Schnee regnendes, Fronten lieferndes Wochenende, das alles andere als zum Fliegen einlädt. Da bleibt Zeit, um beim DGC-Rettungswurftraining am Sonntag mal wieder den sonst so versteckten und vergessenen Zweitschirm zu lüften.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Holla, beim Herbstwetter geht es jetzt aber ganz schön ab. Große Temperatur und Luftdruckgegensätze zwischen einem Hoch über dem Atlantik und einem Tiefdrucktrog über Skandinavien sorgen für mächtig viel Tempo und Power in der Atmosphäre. Mitteleuropa liegt genau unter der Frontalzone dieser beiden Wettersysteme. Dort fegt der Wind, die Fronten sausen heran, und wenn der Nordwestwind gerade mal eine Kaltfront mit sich bringt, hält der Winter auch bei uns Einzug.
So geschehen schon am Freitag morgen: Da lag in der Eifel die erste dünne Schneedecke (s. Webcam-Bild der Wetterstation von Monschau). Liegen bleiben wird dieses Weiß wohl nicht, und in den nächsten Tagen steigt bei uns die Schneefallgrenze eher wieder etwas an. Doch wenn es schauert, was es häufiger tun wird, muss man bis in die Niederungen mit Schneeregen und Graupel rechnen, der aber bald auch wieder wegtaut. In den Hochlagen der östlicheren Mittelgebirge (Hochsauerland, Rhön etc.), die mehr hin zur kalten Seite der Frontalzone liegen, könnte sich freilich auch schon eine beharrlichere Schneedecke aufbauen. In den Alpen, wo beständiger Schlechtwetter-Nordstau herrscht, sieht das noch mal anders aus. Bis zu 200cm Neuschnee werden dort für manche Lagen vorher gesagt.
Wer noch mehr zur aktuellen Wetterlage lesen möchte, dem empfehle ich einen Sprung zum www.Gleitsegelwetter.de von Stefan Hörmann. Dessen Prognosen sind normalerweise nur im Abo zu haben, doch unter GFS-Wissen gibt er unregelmäßig sein Meteo-Wissen auch gratis weiter. Jetzt zum Wochenende hat er dort eine ausführliche und - gerade zum Verständnis der Vorgänge im Alpenraum - lesenswerte Analyse geschrieben. (Wird später dort im Archiv zu finden sein).

Wetter und Flugprognosen Samstag + Sonntag


(Grafik: wetter3)
Nee, an diesem Wochenende ist wirklich nichts zu holen. Selbst in den kurzen, aufgelockerten Passagen, die auf den Rückseiten der Kaltfronten auftauchen können, bläst der NW-Wind viel zu stürmisch und vor allem böig, wie die Böenkarte für den Sonntag zeigt (die für Samstag auch nicht viel besser aussieht). Nach dem Wochenende geht es erst einmal so unfliegbar unbeständig weiter.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus